News

Jugend forscht 2019: Nachwuchstalente gesucht!

Jugend forscht startet in eine neue Runde / Regionalwettbewerb Nordostniedersachsen am 7. und 8. Februar 2019 in Lüneburg / Jungforscher können sich ab sofort bis 30. November 2018 online anmelden

Jugend forscht 2019

Lüneburg, 23. Oktober 2018 – „Frag Dich!“ lautet das Motto der aktuellen Runde von Jugend forscht. Im Rahmen des Wettbewerbs sind alle Nachwuchstalente dazu aufgefordert, eigene Antworten auf ihre Fragen zu finden. Ab sofort und noch bis zum 30. November 2018 können sich Schülerinnen und Schüler mit Freude und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) wieder bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden.

Im ersten Schritt registrieren sich alle Interessierten mit ihrem Thema und einer kurzen Beschreibung des Projekts unter www.jugend-forscht.de. Bis zum 15. Januar 2019 müssen die Teilnehmer dann eine schriftliche Ausarbeitung einreichen, bevor sie ihre Arbeiten am 7. und 8. Februar beim Regionalwettbewerb in Lüneburg präsentieren. Seit 2005 wird dieser durch das Lüneburger Softwareunternehmen Werum IT Solutions GmbH organisiert. Die Präsentation der Projekte findet in den Räumen der Leuphana Universität statt.

„Wir brauchen junge Menschen, die Spaß daran haben, in neuen Bahnen zu denken, neue Wege zu gehen und eigenständig neue Lösungen zu entwickeln. Jugend forscht gelingt es, diese Talente zu finden und zu fördern – was auch seit vielen Jahren der Schwerpunkt unseres sozialen Engagements in der Region ist“, so Dirk Ebbecke, Patenbeauftragter Jugend forscht bei der Werum IT Solutions GmbH. „Wir sind schon jetzt gespannt auf viele kreative sowie innovative Forschungsprojekte und freuen uns darauf, die Nachwuchswissenschaftler persönlich kennenzulernen.“

An Jugend forscht können Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre teilnehmen. Jüngere Schülerinnen und Schüler müssen im Anmeldejahr mindestens die 4. Klasse besuchen. Studierende dürfen sich höchstens im ersten Studienjahr befinden. Stichtag für diese Vorgaben ist der 31. Dezember 2018. Zugelassen sind sowohl Einzelpersonen als auch Zweier- oder Dreierteams. Beim Wettbewerb gibt es keine vorgegebenen Aufgaben. Das Forschungsthema wird frei gewählt. Wichtig ist aber, dass sich die Fragestellung einem der sieben Jugend forscht Fachgebiete zuordnen lässt: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik stehen zur Auswahl.

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen unter www.jugend-forscht-lueneburg.de und www.jugend-forscht.de